juristi.de

Service Plattform Recht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Zufällige Produkte
  • Die Abmahnung wird rechtlich geprüft und anhand Ihrer Angaben erfolgt in der Erstberatung eine umfassende Beratung. Sie erhalten eine konkrete Handlungsempfehlung. Soweit es notwendig ist, stellt Ihnen der Rechtsanwalt eine modifizierte Unterlassungsverpflichtungserklärung zur Verfügung.

    - umfassender Fragebogen zur optimalen Vorbereitung
    - Kompetente Beratung durch erfahrenen Rechtsanwalt
    - 30 Minuten telefonische Beratung
    - Beantwortung Ihrer Fragen

    - schnell und einfach

    Lassen Sie die Abmahnung von einem erfahrenen Rechtsanwalt prüfen und erhalten Sie konkrete Handlungsemphelungen.

    Nach dem Kauf des Rechtsproduktes können Sie die Beratungsunterlagen sofort herunterladen und ausfüllen. Gleichzeitig setzt sich umgehend ein versierter Anwalt mit Ihnen in Verbindung und spricht mit Ihnen das weitere Vorgehen sowie einen konkreten Termin für die Beratung ab. Sie übersenden dem Rechtsanwalt die vorhandenen Unterlagen (Abmahnung, ausgefüllten Fragebogen). Der Anwalt prüft die Unterlagen und berät Sie umfassend. Bei Bedarf erhalten Sie eine modifizierte Unterlassungserklärung zugesandt. Sie erhalten eine konkrete Handlungsempfehlung. Danach entscheiden Sie über das weitere Vorgehen.
  • Das Betreuungsrecht hilft Menschen, den Alltag besser zu meistern, die sich sonst nur mit besonderen Schwierigkeiten zurechtfinden. Gerade bei Senioren, die an schweren demenziellen Änderungen leiden oder/und sozial isoliert sind, soll damit geholfen werden, die Anforderungen des Alltags zu erfüllen. Sie bedürfen in bestimmten Bereichen rechtlichem Beistand bzw. müssen für sie bestimmte Entscheidungen gefällt werden. Oft können dies „vertraute“ Personen, wie die Tochter, der Gatte oder eine nahe Verwandte übernehmen. In bestimmten Situationen können aber auch Interessenkonflikte zwischen Betroffenem und der „vertrauten“ Person entstehen. Eventuell weist das Gesetz selbst auf die Betreuung hin.

    Einschlägig für die Errichtung einer Betreuung ist § 1896 Abs. 1 BGB. Kann ein volljähriger Mensch auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung für seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr sorgen, stellt ihm das Vormundschaftsgericht einen Betreuer zur Seite.

    Das Skript nimmt zu diesen Fragen Stellung und führt in das Recht der rechtlichen Betreuung nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch ein. Es erläutert die Voraussetzungen für die Betreuung, beschreibt das Verfahren und gibt Hinweise zur Thematik ärztliche Versorgung und Betreuungsrecht. Neben vielen Beispielen ist auch ein Mustertext für eine Betreuungstestament enthalten (Vorsorgevollmacht/Lebensverlängernde Maßnahmen).

    Das Skript wurde gemeinsam mit Seminarteilnehmern entwickelt und weist einen hohen Praxisbezug auf. Es enthält zu jeder zitierten Gesetznorm einen direkten Verweis auf den aktuellen Gesetzestext.
  • Jeder Mensch hinterlässt bei der Nutzung des Internets Spuren und Daten.

    Welche Dinge sollten bezogen auf das Internet geregelt sein, bevor der Erbfall eintritt?

Nachrichten

Anstehende Termine

  1. Montag, 24. Juli 2017 - Samstag, 2. September 2017

    juristi

  2. Donnerstag, 27. Juli 2017

    juristi

  3. Donnerstag, 10. August 2017

    juristi

Letzte Aktivitäten